Get Adobe Flash player

Quelle: http://www.ksta.de/html/artikel/1264185826404.shtml

Bundeswehr

Testosteron-Irrsinn ist wieder in

Von Astrid Wirtz, 10.02.10, 13:27h, aktualisiert 15.02.10, 12:05h

Der Mann ist in der Krise. Und was tun einige Testosteron-Soldaten, um ihre Männlichkeit zu retten? Zwingen andere, rohe Schweineleber zu essen. Die Zeit schwachköpfiger Männerbünde scheint noch nicht vorbei zu sein. Anstoss, der tägliche Kommentar auf ksta.de.

Rohe Leber, Hefe, Rollmops - Guten Appetit. (Bild: dpa)
Rohe Leber, Hefe, Rollmops - Guten Appetit. (Bild: dpa)

Wann ist der Mann ein Mann? Wenn er rohe Schweineleber herunterwürgt oder Alkohol bis zum Erbrechen trinkt? Wer sich verweigert ist sicher ein Weichei, ein Warmduscher oder Brillenträger. Und wer sich ekelt ein Versager und damit dem grölenden Gelächter der Kameraden preisgegeben.

Von was reden wir da? Eigentlich, dachten wir ja, Rituale wie diese, stinkend nach Männerschweiß und triefend vor Testosteron-Überschussgeruch gehören der Vergangenheit an. Doch die Zeiten schwachköpfiger Männerbünde sind offenbar wieder auf dem Vormarsch. Zumindest bei der Bundeswehr, diesmal bei den Gebirgsjägern in Mittenwald. Oder bei einigen zumindest. Wie schön muss es sein, dazu zu gehören. Zu dieser Truppe, wo der Corps-Geist angeblich so edel und die Gemeinschaft so fest gefügt, wo die Jung-Männer mal so richtig Kerle sein dürfen. So ein Jahr bei den Gebirgsjägern, das steht gerade auch in besseren Kreisen hoch im Kurs. Männer fallen eben nicht vom Himmel. Und Mann-Werden hat wohl seinen Preis.

Wahrscheinlich sind am Ende wieder die Frauen schuld. Haben sie doch die Männer an die Wickelkomode gedrängt und auf den Fitness-Pfad mit Kinderwagen. Und in der Schule haben sie auch immer bessere Noten. Irgendwie hängt doch alles immer irgendwie zusammen.

Admin-Kommentar:

Dieser Artikel ist ein Rechtfertigungsgrund dafür, warum ich immer Frauenparkplätze nutze, wenn ich welche sehe...

TL